Abonnieren: Artikel | Kommentare

Dekan Lechner mit besonderem Geschenk verabschiedet

0 Eintrag

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde hat der Verein Kunst und Kultur im Alten Kindergarten seinen dritten Vorstand, Dekan Hans-Martin Lechner (Mitte), verabschiedet. Wie berichtet wechselt der Dekan in Kürze in das Dekanat Bamberg. Zu der Verabschiedung traf sich die Vorstandschaft mit Angehörigen, um in kleiner Runde die Entstehungsgeschichte des Kukuks, an der Hans-Martin Lechner wesentlich beteiligt war, noch einmal Revue passieren zu lassen. „Ihnen haben Unbenannt-2wir es zu verdanken, dass wir da oben keine Bauruine haben“, sagte zweiter Vorsitzender Joachim Beth (rechts) und fügte an: „Sie sind zwar weg, aber Sie lassen etwas Bleibendes zurück.“ Dekan Lechners Beharrlichkeit sei es letztlich zu verdanken gewesen, dass aus dem Gebäude heute ein repräsentativer Veranstaltungsort entstanden sei. Zusammen mit den Vorständen Alexander Popp (links) und Joachim Beth hatte der Dekan immer wieder nach Möglichkeiten gesucht, den Alten Kindergarten zu renovieren und etwas Neues für Bad Berneck und den Fichtelgebirgsraum zu schaffen. Als Würdigung wurde der Saal in den „Dekan Lechner Saal“ benannt. Sichtlich gerührt und überrascht durfte er selbst die Enthüllung der Tafel vornehmen. Während des Abends gab es auch ein mehrgängiges italienisches Menü, zubereitet von Joachim Beth.


Kommentar dazu schreiben:

Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu schreiben.