Abonnieren: Artikel | Kommentare

Ferienprogramm feiert Jubiläum

0 Eintrag

Zum 25. Male jährt sich in diesen Sommerferien das Ferienprogramm der Stadt. Das Jubiläumsprogrammheft ist in dieser Woche erschienen und garantiert auch im 25. Jahr, dass kein Kind in Bad Berneck Langeweile erleiden muss. Im Gegenteil, beinhaltet die Jubiläumsausgabe doch das umfangreichste städtische Ferienprogramm, das es je gab. Gemessen an der Größe der Stadt, insbesondere deren Einwohnerzahl, ist es rekordverdächtig.

Erster Bürgermeister Jürgen Zinnert (rechts) mit der Erstausgabe des Ferienprogramms aus dem Jahr 1985, der jetzige Jugendreferent Wolfgang Kruhme hält die aktuelle Jubiläumsausgabe in Händen.

52 Veranstaltungen werden geboten. Dabei sind von „Action mit der Feuerwehr“ bis „Zelten in der Natur“ Aktionen aller Art. Beispielsweise auch Klettern im Kletterwald für Outdoorbegeisterte, Minicar-Rennen für Technikfreaks, Badespaß mit der Wasserwacht für Badenixen oder „Finde den Rotherschatz“ für angehende Pfadfinder. Dies aber ist nur eine kleine Auswahl des gewaltigen Portfolios.

Vor einem viertel Jahrhundert hat der jetzige Erste Bürgermeister und damalige Jugendreferent Jürgen Zinnert das Ferienprogramm ins Leben gerufen: „Ursprünglich war es für Kinder finanzschwacher Eltern geplant, die nicht in den Urlaub fahren konnten. Es war mir ein richtiges Herzensanliegen. Dass sich das über die Jahre so entwickelt hat, ist großartig! Alle Jugendreferenten nach mir haben das Programm nicht nur weitergeführt, sondern stark ausgebaut“, sagte das Stadtoberhaupt bei der Präsentation am vergangenen Freitag.

Heute ist Wolfgang Kruhme Jugendreferent der Stadt und somit hauptverantwortlich für das ebenso üppige wie vielfältige Jubiläumsprogramm. Freilich blickt auch er nicht ohne Stolz auf das nun startende Aktionsprogramm: „Da stecken über vier Monate Vorarbeit drin. Es ist toll, dass alle meine Helfer immer mit Euphorie und Spaß bei der Sache sind. Neben vielen Veranstaltungen, die schon lange Zeit dabei sind, haben wir natürlich auch moderne Events im Angebot.“ Kruhme spricht von Speedstacking, Minicar-Rennen oder Offroad RC-Car-Rennen. „Auch Vereine, die sonst keine Jugendarbeit machen, beteiligen sich daran. Beispielsweise die Arbeiterwohlfahrt, die eine Führung durch die Bayreuther Aktien Brauerei gibt. Viele Vereine und Firmen sprechen mich sogar direkt an, weil sie mit ihren Veranstaltungen wieder unbedingt dabei sein wollen.“


Kommentar dazu schreiben:

Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu schreiben.