Abonnieren: Artikel | Kommentare

Osterbrunnen herausgeputzt

0 Eintrag

Seit vergangenem Wochenende erstrahlen sie wieder in neuem Glanz, die zahlreichen Osterbrunnen in und um Bad Berneck, die ein begehrtes Foto-Motiv für Gäste und Einheimische darstellen. Wer möchte, kann die Schmuckstücke bei einer Wanderung genauer unter die Lupe nehmen, die Kur und Tourismus GmbH Bad Berneck gibt auf ihrer Internetseite entsprechende Routentipps.

Wie immer schmückten die Damen der ehemaligen Frauenunion den Marktplatzbrunnen. Insgesamt brachten Christina Lann (rechts) und die anderen Helferinnen mehr als 1200 Eier rund um den Brunnen an.

Der Blickfang überhaupt in der Kurstadt ist stets der Osterbrunnen am Marktplatz, den wie immer die Damen der ehemaligen Frauenunion am vergangenen Freitag geschmückt haben. Etwa 1200 Eier zieren nun den größten Brunnen der Stadt.

Schon zur Tradition geworden ist das jährliche Schmücken des Brunnens im Buchwaldweg durch Mitglieder des Schwimmclubs Bad Berneck. Über die Hälfte der Eier sind von den Kindern des Vereins handbemalt worden, und wer genau hinsieht, findet auch das eine oder andere Ei mit dem Logo der „Wasserratten“.

In Micheldorf sind es zwei lebensgroße Osterhasen, die es sich seit drei Jahren in der Osterzeit auf einer Ruhebank gemütlich machen und dort die Besucher begrüßen.

Zahlreich waren junge Helfer zum Schmücken des Brunnens in die Buchgasse in Goldmühl gekommen. Zusammen mit dem Vorstand der „Weißmaintaler“, Heinz Zahn, behängte der Nachwuchs das Symbol für Frühling und neuer Fruchtbarkeit, die sprudelnde Quelle, mit bunt bemalten Eiern. Auch Feuchtigkeit aus der Himmelsquelle trübte die Begeisterung der Kleinen nicht. Und konnte doch ein jeder der ausgelassenen Schar einen Schoko-Hasen und ein Ei zur Vorfreude auf das kommende Osterfest mit nach Hause nehmen.

Prächtig herausgeputzt von der jeweiligen Dorfgemeinschaft wurden auch die Brunnen in Bärnreuth und Gesees


Kommentar dazu schreiben:

Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu schreiben.