Abonnieren: Artikel | Kommentare

Zahlreiche Ehrungen und tolles Programm beim Dorfabend in Nemmersdorf

0 Eintrag

Neben der Dorfkerwa ist der alljährliche Dorfabend ein Höhepunkt im Dorfleben des Ortsteils. In der durch den Obst- und Gartenbauverein festlich geschmückten Sporthalle des örtlichen ASV trafen sich die sechs Ortsvereine, der Männergesangverein, der Arbeitersportverein, der Fichtelgebirgsverein, die Feuerwehr, die Soldatenkameradschaft und der Obst und Gartenbauverein, um gemeinsam zu feiern und verdiente und langjährige Vereinsmitglieder zu ehren. Die Ausrichtung und die Gestaltung des Programms hatte diesmal der ASV Nemmersdorf übernommen und Vorsitzender Andreas Dietzel freute sich neben dem Bürgermeister Günter Exner viele Stadträte und Besucher begrüßen zu können.

Szene aus dem Theaterstück „Die Wett“ mit der ASV-Theatergruppe.

Szene aus dem Theaterstück „Die Wett“ mit der ASV-Theatergruppe.

In seiner Ansprache betonte der Bürgermeister, dass es wichtig sei, Personen zu haben, die sich in das Allgemeinwohl einbringen und zur Gestaltung und den Erhalt des örtlichen Dorflebens aktiv beitragen. Viele Aktivitäten, die von den Vereinen durchgeführt werden, könnte die Stadt wegen der knappen Haushaltsmittel nicht mehr finanzieren. Deshalb rief der Bürgermeister nochmals auf, dass die Bürger sich aktiv am Dorfleben in den Vereinen beteiligen und eventuell auch Verantwortung durch die Übernahme eines Ehrenamtes übernehmen. „Der heutige Abend soll dazu dienen, engagierte und langjährige Vereinsmitglieder in den Mittelpunkt zu stellen“, sagte das Stadtoberhaupt.

Für den ASV Nemmersdorf konnte Vorsitzender Dietzel zusammen mit Bürgermeister Exner für 25 Jahre Helmut Schiller und für 50 Jahre Rudi Gruß und Gerhard Fleischmann auszeichnen. Einen Präsentkorb überreichte der Vorsitzende noch Hanna Arndt, die sage und schreibe 40 Jahre die Trikots des Fußballvereins gewaschen hat.

Für den Fichtelgebirgsverein zeichnete Bürgermeister Exner mit stellvertretendem Vorsitzenden Martin Meyer Waltraud Fröhlich, Erhard und Doris Dietrich sowie Vorsitzenden Erich Zimmermann für 25 Jahre mit Anstecknadel und Urkunde aus.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Männergesangverein wurden vom Ersten Bürgermeister Siegfried Hieckmann, Edgar Stadelmann und Hans Wunderlich ausgezeichnet. 40 Jahre ist Babette Müller beim Obst- und Gartenbauverein, dafür gab`s vom Bürgermeister und dem Vorsitzenden Werner Hammon eine Urkunde und ein Präsent.

Von der Feuerwehr wurden durch Vorsitzenden Philipp Arndt und Bürgermeister Exner für 30 Jahre Dr. Manfred Wagner und Hermann Potzel, für 40 Jahre Franz Fick, Werner Keil, Peter Rieß sen., Konrad Glas und Gerhard Wagner und für 50 Jahre Horst Baumann mit Urkunden und Präsenten ausgezeichnet. Die Ehrungen der aus verschiedenen Gründen nicht anwesenden Vereinsmitglieder werden im geeigneten Rahmen nachgeholt.

Aufgelockert wurde der Abend durch die Dorfmusikanten und durch Auftritte von verschiedenen Gruppen und Solisten der einzelnen Vereine. So erfreuten die einzelnen Tanzgruppen der Fichtelgebirgsvereins die Gäste. So zeigten die Gruppe Sonnenschein (Kinder vier bis sechs Jahre) und die Jugendtanzgruppe verschiedene Tänze, die mit Applaus bedacht wurden. Siegfried Tröger beleuchtete das örtliche Geschehen unter der Überschrift „Le(e)hra Sprüchla“, sein Vortrag war mit viel hintergründigem Humor bedacht und wieder einer der Höhepunkte des Dorfabends. Auch ein Gespräch im Wartezimmer einer Arztpraxis zwischen zwei älteren Damen (Christa Deckert und Angelika Klinger) sorgte für viel Gelächter. Erstmals trat die Theatergruppe des ASV Nemmersdorf mit dem Theaterstück von Heinrich Richter „Die Wette“ auf und erntete dafür großen Applaus. In den Pausen spielten die Dorfmusikanten zur Unterhalten auf und rundeten so den gelungenen Abend ab. Durch das Programm führte in gekonnter Weise Reinhold Glas.

Bilder dazu anzeigen…

Klaus Gottfried


Kommentar dazu schreiben:

Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu schreiben.